Projektergebnisse und Praxisbeispiele für Hochschulen nach Handlungsfeldern

cews.publik.no.18: Familienfreundlichkeit in der Praxis

Strukturiert nach Handlungsfeldern sind auf dieser Seite alle Ergebnisse aus dem Projekt "Effektiv! - Für mehr Familienfreundlichkeit an deutschen Hochschulen" praxisorientiert zusammengeführt. Damit werden Handlungsmöglichkeiten für Hochschulen aufgezeigt, um die Vereinbarkeit von Wissenschaft beziehungsweise Studium und Familie zu verbessern.

Wie Familienfreundlichkeit von wissenschaftlichem Personal und Studierenden sowie Schlüsselpersonen auf Leitungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsebene wahrgenommen wird und welche Wirkungen sie für ausgewählte Angebote und Maßnahmen berichten, waren die zentralen Forschungsinteressen des Projekts.

Die Wissensgenerierung (siehe » Forschung) basierte auf

  • einer bundesweiten Bestandsaufnahme familienfreundlicher Angebote und Maßnahmen an Hochschulen sowie dazu vorliegenden Wirkungsanalysen und Evaluationsstudien
  • einem systematischen Review, d.h. einer Literaturanalyse von Wirkungsanalysen und Evaluationsstudien im Themenfeld
  • der Befragung des wissenschaftlichen Personals an vier Fallhochschulen
  • der Befragung von Studierenden, bundesweit und an einer der Fallhochschulen im Projekt sowie auf
  • Gruppendiskussionen mit der Hochschulleitung und den mit der Umsetzung von Familienfreundlichkeit betrauten Personen an den vier Fallhochschulen.

Alle Projektergebnisse wurden ausführlich in der Broschüre Familienfreundlichkeit in der Praxis. Ergebnisse aus dem Projekt "Effektiv! - Für mehr Familienfreundlichkeit an deutschen Hochschulen" (cews.publik.no18 ) veröffentlicht.